Anni´s Leckereien
Rezepte online: 96

5. September 2016 0 Comments AUTHOR: Anni CATEGORIES: Gesundes, Süßes Schlagwörter: , , , , , ,

Hulk-Muffins

Uiii wie toll dachte ich, als ich dieses Rezept bei Pinterest fand.
Hidden Veggies ist hier das Zauberwort und das versteckte Gemüse ist in diesem Fall Spinat und man schmeckt ihn absolut nicht raus.
Es handelt sich auch nicht um herzhafte Muffins, sondern um süße lowcarb und lactosefreie Snacks für Zwischendurch oder als Frühstück für den gesunden eisenhaltigen Start in den Tag 🙂
Eine super Alternative zu den altbekannten gesunden grünen Smoothies!

Vorbereitungszeit: 10 Min.
Backzeit: 30 Min.
Temperatur: 190° Ober-/ Unterhitze (vorgeheizt)
Backform: 10 Muffinförmchen

Zutaten:

für 10 normal große Muffins

  • 2 Cups Haferflocken
  • 1/4 Cup gemahlene Mandeln oder gemahlene Leinsamen
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 1/2 Cup Hafermilch (o.jede ander Kuhmilchalternative)
  • 2 Cups Spinatblätter
  • 1/4 Cup Kokosöl
  • 2 extra reife große Bananen
  • 2 Eier
  • 1 TL Vanille-Proteinpulver

Zubereitung:
Die Haferflocken müssen als erstes im Mixer oder Universalzerkleinerer zu Mehl gemahlen werden.

Dazu werden dann die weiteren trockenen Zutaten gegeben und in in eine Schüssel umgefüllt, da der Mixer nun für die flüssigen Zutaten benötigt wird.

Dafür wird zuerst die Milch und dann der Spinat eingefüllt und dann so lange gemixt, bis es eine komplett homogene Masse ergibt.
Nun können die Bananen (am besten etwas zerkleinert) und das Kokosöl hinzugegeben und untergemixt werden.
Das Vanille-Proteinpulver und die Eier folgen dann und werden ebenfalls gut untergemixt.

Nun können die trockenen Zutaten in drei Portionen untergemixt werden.
Am besten wirklich nicht alles auf einmal hinzugeben, da der Mixer sonst seine Probleme haben wird, dies gut durchzumixen.

Am Ende kann der Teig nun in die Muffinförmchen gefüllt werden.

Tipp1 – Bananen einfrieren:
Sehr reife Bananen habe ich meist immer eingefroren da, da wir es selten schaffen, Banenen zu essen, wenn sie noch nicht drüber sind.
Das ist aber perfekt für sooo viele meiner Rezept und spart aufgrund der tollen Süße auch ne Menge Industriezucker ein.
Sind mal nur frische und nicht so reife Bananen im Haus, kann man auch 1/2 Cup Zucker (z.B. Erytrit) odere 1/4 Cup Honig hinzugeben.

Tipp2 – Spinat einfrieren:
Den Spinat hatte ich ebenfalls eingefroren vorrätig, da wir auch diesen frisch meist nie aufessen, bevor er verdirbt. Ich friere ihn meist schon portionsweise (1 Cup) ein, damit ich ihn diese Muffins oder auch Smoothies immer parat habe.

Tipp3 – Muffins einfrieren:
Die Muffins lassen sich super einfrieren und in der Mikrowelle in 30 Sekunden wieder auftauen.

 

Seite drucken Seite drucken


Submit a comment

Kategorien

Neueste Rezepte

LAYOUT